Starthilfe für Existenzgründer im Landkreis Main-Spessart

Mitgliederbereich

Übergabe

Frühzeitig an die Nachfolge denken

Je früher desto besser!

Es ist nicht leicht, an den Rückzug aus dem mit Mühen aufgebauten eigenen Unternehmen zu denken. Es kostet Überwindung, sich von seinem Lebenswerk zu lösen und einem anderen seinen Platz zu überlassen. Schlimmer aber ist der Gedanke, dass der Fortbestand des Unternehmens bedroht sein könnte, für das man so hart gearbeitet hat.

Das Thema Nachfolgeregelung spielt insbesondere bei Ratingverfahren im Rahmen der BASEL II Vereinbarungen eine wichtige Rolle. Das bedeutet: Zukünftig werden Banken die Kreditvergabe und die Kreditkonditionen auch davon abhängig machen, inwieweit der Unternehmer Vorsorge für seine Nachfolge getroffen hat.

  • Kalkulieren Sie mindestens fünf Jahre für den gesamten Prozess der Unternehmensübergabe. Innerhalb dieses Zeitraums sollten Sie
  • das Unternehmen auf die Übergabe vorbereiten
  • sich für eine zuverlässige Altersversorgung bzw.- vorsorge entscheiden
  • das Familienvermögen sichern
  • sich über alle steuerlichen und rechtlichen Komponenten einer Übertragung informieren
  • einen Nachfolger wählen und in das Unternehmen einführen
  • sich konkrete Gedanken über Ihre Tätigkeiten nach dem Unternehmensausstieg machen

Es gibt eine Reihe von Gründen, die Unternehmensübertragung frühzeitig „anzupacken". Nur dann ist genügend Zeit, sich umfassend zu informieren, zu planen, Alternativen zu prüfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen oder notfalls Korrekturen vorzunehmen.

GSN Gruenderservicenetz Karlstadt Main-Spessart Unterfranken

GSN Main-Spessart
Zum Helfenstein 6
97753 Karlstadt

Tel.: 0 93 53 / 98 29-0
Fax: 0 93 53 / 98 29-29
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!